Blaulicht

Poli­zei­mel­dun­gen für den für den 17.11.2020

Veröffentlicht

am

Wee­ner — Pkw im Was­ser Am 17.11.2020 um 06:29 Uhr wur­de der Poli­zei mit­ge­teilt, dass es an der Ems­stra­ße im Weenera­ner Hafen zu einem Unfall gekom­men sein, bei wel­chem ein Pkw in das Hafen­be­cken gefah­ren sei. Nach bis­he­ri­gen Erkennt­nis­sen hat­te ein 50-jäh­ri­ger Mann aus Wee­ner die Absicht mit sei­nem Pkw zu wen­den, wobei er beim Zurück­set­zen in das Hafen­be­cken stürz­te. Der Betrof­fe­ne konn­te sich selbst­stän­dig aus dem Fahr­zeug befrei­en und wur­de dann von Erst­hel­fern bei dem Aus­stieg aus dem Was­ser unter­stützt. Das Fahr­zeug ver­sank im Was­ser und war nicht mehr sicht­bar. Tau­cher der Feu­er­wehr wur­den zur Ortung des Fahr­zeu­ges ein­ge­setzt, wel­ches dann durch einen Kran gebor­gen wer­den muss­te. Der 50-jäh­ri­ge Weenera­ner muss­te auf­grund von Unter­küh­lung in ein Kran­ken­haus ver­bracht wer­den. Es besteht der drin­gen­de Ver­dacht, dass er zum Vor­fall­zeit­punkt unter Alko­hol­ein­fluss stand. Die Poli­zei hat den Vor­fall auf­ge­nom­men und die wei­te­ren Ermitt­lun­gen eingeleitet.

Anzei­ge:

Leer — Gefähr­dung des Straßenverkehrs/Widerstand gegen Poli­zei­voll­zugs­be­am­te Am 16.11.2020 wur­de gegen 19:05 Uhr eine männ­li­che Per­son mit einem Pkw Opel Cor­sa auf­fäl­lig, als die­ser in Schlan­gen­li­ni­en und ohne Beleuch­tung die Bun­des­stra­ße 70/Stadtring befuhr und dann sich dann wei­ter in Rich­tung Ring­stra­ße beweg­te. Durch ein­ge­setz­te Kräf­te wur­de fest­ge­stellt, dass ent­ge­gen­kom­men­de Ver­kehrs­teil­neh­mer dem gefähr­den­den Fahr­zeug aus­wei­chen muss­ten, um Zusam­men­stö­ße zu ver­mei­den. Der Fahr­zeug­füh­rer, ein 25-jäh­ri­ger Mann mit Wohn­sitz in Leer, konn­te auf einem Park­platz an der Ring­stra­ße ange­hal­ten wer­den, wobei fest­ge­stellt wur­de, dass er unter dem Ein­fluss von Alko­hol stand und einen Atem­al­ko­hol­wert von 0,75 Pro­mil­le auf­wies. Zudem wies das kon­trol­lier­te Fahr­zeug deut­li­che Unfall­spu­ren auf. Der 25-jäh­ri­ge wur­de zur wei­te­ren Sach­ver­halts­klä­rung und zwecks einer Blut­ent­nah­me der Poli­zei­dienst­stel­le in Leer zuge­führt. Gegen die­se Maß­nah­me wehr­te sich der Betrof­fe­ne durch erheb­li­che kör­per­li­che Gegen­wehr, wobei aber weder Ein­satz­kräf­te, noch der Ver­ur­sa­cher zu Scha­den kamen. Der Ver­ur­sa­cher, der eben­falls nicht im Besitz einer Fahr­erlaub­nis ist, hat sich nun straf­recht­lich zu ver­ant­wor­ten. Auf­grund der offen­sicht­li­chen Unfall­schä­den an dem Pkw Opel kann nicht aus­ge­schlos­sen wer­den, dass der ver­ant­wort­li­che Fahr­zeug­füh­rer wäh­rend sei­ner Trun­ken­heits­fahrt einen Unfall ver­ur­sach­te haben könn­te. Wei­ter­hin wird nach bis­he­ri­gen Erkennt­nis­sen davon aus­ge­gan­gen, dass wahr­schein­lich noch wei­te­re Ver­kehrs­teil­neh­mer durch den 25-jäh­ri­gen in eine Gefah­ren­la­ge gerie­ten. Daher bit­tet die Poli­zei wei­te­re Geschä­dig­te und Zeu­gen, sich fern­münd­lich mit der Poli­zei in Leer in Ver­bin­dung zu setzen.

Emden — Fah­ren ohne Fahr­erlaub­nis in Ver­bin­dung mit wei­te­ren ver­kehrs­recht­li­chen Ver­stö­ßen Am 17.11.2020 um 23:36 Uhr wur­de durch eine Funk­strei­fen­wa­gen­be­set­zung im Rah­men einer all­ge­mei­nen Ver­kehrs­kon­trol­le in der Gei­bel­stra­ße ein 27-jäh­ri­ger Mann mit sei­nem Pkw ange­hal­ten, bei wel­chem sich im Ver­lauf der Über­prü­fung her­aus­stell­te, dass er nicht im Besitz einer gül­ti­gen Fahr­erlaub­nis ist. Eine wei­te­re Nach­schau am Fahr­zeug brach­te zuta­ge, dass die genutz­ten Fahr­zeug­kenn­zei­chen nicht für den geführ­ten Pkw aus­ge­ge­ben waren, son­dern unrecht­mä­ßig genutzt wur­den. Auf­grund der feh­len­den Zulas­sung war somit auch kein Ver­si­che­rungs­schutz für das Kraft­fahr­zeug gege­ben. Der 27-jäh­ri­ge Mann mit Wohn­sitz in Emden muss sich nun in einem ent­spre­chen­den Straf­ver­fah­ren verantworten.

Emden — Kenn­zei­chen­miss­brauch Am 16.11.2020 gegen 20:34 Uhr fällt einer Funk­strei­fen­wa­gen­be­sat­zung an der Fritz-Reu­ter-Stra­ße ein Pkw BMW mit erhöh­ter Geschwin­dig­keit auf, wel­cher das hin­te­re Kenn­zei­chen mit einem Tuch ver­hängt hat­te, um ein Able­sen zu ver­hin­dern. Als die Beam­ten den Fahr­zeug­füh­rer mit­tels Anhal­te­si­gnal und Licht­zei­chen zum Anhal­ten bewe­gen woll­ten, erhöht die­ser die Fahr­ge­schwin­dig­keit und ver­such­te, sich der Kon­trol­le durch Flucht zu ent­zie­hen. Dazu führt der Ver­ur­sa­cher noch ein Wen­de­ma­nö­ver auf einem Park­platz durch, um sich nach der Fahrt­rich­tungs­än­de­rung mit unver­mit­tel­ter Geschwin­dig­keit von dem Funk­strei­fen­wa­gen zu ent­fer­nen. Die ein­ge­setz­ten Beam­ten kön­nen das Fahr­zeug dann in Höhe der Wil­helm-Raa­be-Stra­ße anhal­ten und stel­len. Der 19-jäh­ri­ge Fahr­zeug­füh­rer aus Emden muss sich in einem Straf­ver­fah­ren zu dem Vor­wurf des Kenn­zei­chen­miss­brauchs verantworten.

Leer-Ver­kehrs­un­fall­flucht In der Zeit vom 15.11.2020, 21:00 Uhr bis zum 16.11.2020, 13:00 Uhr kam es auf einem Park­platz im hin­te­ren Bereich des Bahn­hofs­rings zu einer Ver­kehrs­un­fall­flucht, bei wel­cher ein Pkw BMW an der vor­de­ren rech­ten Stoß­stan­ge erheb­lich beschä­digt wur­de. Ein unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer ver­ur­sach­te durch ein nicht nach­voll­zieh­ba­res Fahr­ma­nö­ver den Scha­den an dem Pkw und ver­ließ die Unfall­stel­le, ohne sich um die Regu­lie­rung zu küm­mern. Zeu­gen, die sach­dien­li­che Hin­wei­se zu dem Vor­fall geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei in Leer in Ver­bin­dung zu setzen.

Emden — Ver­kehrs­un­fall­flucht Am 16.11.2020 kam es in der Zeit zwi­schen 17:15 Uhr und 19:30 Uhr zu einer Ver­kehrs­un­fall­flucht auf dem Park­platz an einem Ein­kaufs­zen­trum an der Thü­rin­ger Stra­ße. Ein unbe­kann­ter Ver­kehrs­teil­neh­mer beschä­dig­te beim Ran­gie­ren einen Pkw Opel an der hin­te­ren rech­ten Fahr­zeug­sei­te und ent­fern­te sich von der Unfall­stel­le, ohne sich um die Scha­dens­re­gu­lie­rung zu küm­mern. Zeu­gen, die den Unfall beob­ach­tet haben, wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei in Emden in Ver­bin­dung zu setzen.


Anzei­ge:

Blaulicht

Taschen­dieb­stahl in einem Ver­brau­cher­markt und wei­te­re Meldungen

Veröffentlicht

am

Wee­ner — Taschendiebstahl

Am 02.09.2021 kam es gegen 12:30 Uhr in einem Ver­brau­cher­markt an der Stra­ße “Neue Feld­stra­ße” zu einem Dieb­stahl einer Geld­bör­se. Ein älte­rer Herr aus dem Rhei­der­land ver­sah dort sei­ne Ein­käu­fe, als er an der Kas­se fest­stell­te, dass unbe­kann­te Täter sei­ne Geld­bör­se aus der hin­te­ren Hosen­ta­sche ent­wen­det und sich anschlie­ßend uner­kannt ent­fernt hat­ten. Es ent­stand ein Sach­scha­den im unte­ren drei­stel­li­gen Bereich. Zeu­gen, die sach­dien­li­che Hin­wei­se zu dem Vor­fall geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei in Wee­ner in Ver­bin­dung zu setzen.

 

Emden — Wechselbetrug

Am 02.09.2021 kam es gegen 18:54 Uhr in einem Dis­coun­ter an der Han­sa­stra­ße zu einem Wech­sel­be­trug. Zwei männ­li­che Per­so­nen gaben dem Mit­ar­bei­ter an der Kas­se des Geschäf­tes zu ver­ste­hen, dass sie neun 100 Euro-Geld­schei­ne in ent­spre­chend 50 Euro-Geld­schei­ne gewech­selt haben woll­ten. Der Mit­ar­bei­ter gab dem Ersu­chen nach, nahm die 100 Euro-Schei­ne an und hän­dig­te die ent­spre­chen­de Men­ge an 50 Euro-Geld­schei­nen an die Antrag­stel­ler aus. Die­se behaup­te­ten dann umge­hend, den Wech­sel rück­gän­gig machen zu wol­len und gaben die 50 Euro-Geld­schei­ne gegen Rück­ga­be der ursprüng­li­chen Geld­schei­ne zurück. Bei dem Rück­tausch behiel­ten die tat­ver­däch­ti­gen Män­ner 300 Euro in 50 Euro Schei­nen zurück, was durch den Mit­ar­bei­ter kurz dar­auf bemerkt wur­de. Durch sei­ne umge­hen­de Reak­ti­on konn­ten die tat­ver­däch­ti­gen Män­ner im Alter von 32 und 22 Jah­ren mit Wohn­sitz in Nord­rhein-West­fah­len von der Poli­zei auf­ge­grif­fen wer­den und über die Ein­lei­tung eines Straf­ver­fah­rens in Kennt­nis gesetzt werden.

Wee­ner — Sachbeschädigung

Am 01.09.2021 kam es in der Zeit von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr zu einer Sach­be­schä­di­gung an einem Wohn­haus in der “Lan­ge Stra­ße”. Unbe­kann­te Täter füg­ten einer Fens­ter­schei­be im vor­de­ren Teil des Hau­ses eine Beschä­di­gung zu, die nach ers­ten Erkennt­nis­sen von einem Geschoß aus einem Luft­ge­wehr stammt. In der äuße­ren Schei­be der Dop­pel­ver­gla­sung wur­de ein 4,5 mm gro­ßes Loch fest­ge­stellt, wel­ches einen ster­nen­för­mi­gen Kranz auf­wies. Ein ver­gleich­ba­rer Vor­fall hat­te sich bereits Anfang Dezem­ber 2020 in der nahe­ge­le­ge­nen Dis­tel­stra­ße zuge­tra­gen, als dort an einem Wohn­haus eine Fens­ter­schei­be mit iden­ti­scher Beschä­di­gung vor­ge­fun­den wur­de. Zeu­gen, die zur o.g. Zeit Beob­ach­tun­gen im Bereich Lan­ge Stra­ße und Dis­tel­stra­ße gemacht haben oder sach­dien­li­che Anga­ben zu dem Vor­fall machen kön­nen, wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei in Wee­ner in Ver­bin­dung zu setzen.

Leer — Verkehrsunfallflucht

Am 02.09.2021 kam es in der Zeit von 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr auf dem Park­platz an der “Gro­ße Blei­che” zu einem Ver­kehrs­un­fall mit anschlie­ßen­der Flucht. Ein bis­lang unbe­kann­ter Ver­kehrs­teil­neh­mer beschä­dig­te ver­mut­lich beim Ein-Aus­par­ken einen ord­nungs­ge­mäß gepark­ten Pkw Mer­ce­des in schwarz und ent­fern­te sich von der Unfall­stel­le, ohne sich um den ent­stan­de­nen Scha­den im vier­stel­li­gen Bereich zu küm­mern. Das ver­ur­sa­chen­de Fahr­zeug dürf­te die Far­be Weiß haben. Zeu­gen, die sach­dien­li­che Hin­wei­se zu dem Unfall­ge­sche­hen geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei in Leer in Ver­bin­dung zu setzen.


 

Anzeige 
Weiterlesen

Blaulicht

Betrug in Ver­bin­dung mit einem fal­schen Job-Angebot

Veröffentlicht

am

Leer — Betrug in Ver­bin­dung mit einem fal­schen Job-Angebot

Im Zeit­raum vom 16.08.2021 bis zum 31.08.2021 kam es im Stadt­ge­biet Leer zu einem Betrug in Ver­bin­dung mit einem Job-Ange­bot auf einem Online-Klein­an­zei­gen­por­tal. Eine Frau nahm ein Job­an­ge­bot einer angeb­li­chen Agen­tur an. Im Lau­fe des Gesprächs wur­de ihr ein Arbeits­auf­trag ver­mit­telt, bei dem sie angeb­lich Iden­ti­fi­zie­rungs­ver­fah­ren von Bank­in­sti­tu­ten tes­ten sol­le. Sie erhielt eine Bank­kar­te und muss­te ihre ent­spre­chen­den Daten an den vor­geb­li­chen Arbeit­ge­ber wei­ter­ge­ben. Zwei­mal führ­te sie den Auf­trag aus und erhielt nach Abschluss des ers­ten Ver­fah­rens eine Aus­zah­lung in Form von einem Gut­schein für ein Fach­ge­schäft. Die erstell­ten Kon­ten wür­den vor­geb­lich nach zwei Wochen geschlos­sen wer­den. Als sie über die­se Vor­ge­hens­wei­se recher­chier­te, ver­mu­te­te sie, dass es sich um eine Betrugs­hand­lung hand­le. Die Poli­zei hat den Vor­fall auf­ge­nom­men und warnt vor fal­schen Job­an­ge­bo­ten. Mit fal­schen Job-Ange­bo­ten gelan­gen Betrü­ger an ihre per­sön­li­chen Daten und miss­brau­chen sie für einen Iden­ti­täts­dieb­stahl und wei­ter­füh­ren­de Betrugstaten.

 


 

Anzeige 

Geschäfts­idee Stadtportal 

Wer­den Sie Agen­tur-Part­ner beim LeserECHO-Verlag 

Lese­r­ECHO ist ein Fran­chise­sys­tem, wel­ches sich auf das Zusam­men­spiel von tra­di­tio­nel­len und neu­en Medi­en posi­tio­niert hat. Der klas­si­sche Ver­lag wird als Agen­tur geführt. Über ein Bau­kas­ten­sys­tem kön­nen die Kun­den vom Lese­r­ECHO-Ver­lag Mar­ke­ting-Kon­zep­te und Kam­pa­gnen umset­zen und steu­ern. Wir brin­gen über unse­re eige­nen Medi­en nicht nur die Reich­wei­ten mit, son­dern ste­hen mit unse­rem Know-how bei der Umset­zung zur Seite.

Unse­re Fran­chise­part­ner sprich Agen­tur-Part­ner pro­fi­tie­ren von den vor­han­de­nen Reich­wei­ten, Medi­en und den lang­jäh­ri­gen Erfah­run­gen. Durch den Zusam­men­schluss meh­re­rer Part­ner konn­ten die Druck­kos­ten deut­lich gesenkt und die ste­ti­ge tech­ni­sche Wei­ter­ent­wick­lung vor­an­ge­trie­ben werden.

Als Agen­tur-Part­ner benö­ti­gen Sie kei­ne Büro­räu­me bzw. kein Laden­ge­schäft. Sie kön­nen den Start ohne Per­so­nal begin­nen. Unter­stützt wer­den Sie über die Franchisezentrale.

 

PROFITIEREN SIE VON UNSEREN BESTANDSKUNDEN

Der Lese­r­ECHO-Ver­lag arbei­tet bun­des­weit mit zahl­rei­chen Her­stel­lern zusam­men, wel­che Ihre Pro­duk­te über das Lese­r­ECHO-Netz­werk ver­mark­ten. Dazu erhal­ten unse­re Agen­tur-Part­ner kom­plet­te Mar­ke­ting-Kam­pa­gnen. Von der fer­ti­gen E‑Mail, Pro­spekt­ma­te­ri­al, Ver­sand ( in Zusam­men­ar­beit mit der Deut­sche Post AG ) sowie Kundenadressen. 

Star­ten ohne Risiko!

Unse­re Part­ner zah­len kei­ne Ein­stiegs­ge­büh­ren und wer­den ab der ers­ten Minu­te von unse­rem Back-Office betreut. Das Stadt­por­tal inkl. Sup­port sowie Schu­lun­gen und Ver­kaufs­un­ter­la­gen erhal­ten Sie eben­falls kos­ten­los vom Lese­r­ECHO-Ver­lag gestellt. 

Sie haben Inter­es­se und möch­ten wei­te­re Infor­ma­tio­nen erfra­gen?  Dann schrei­ben Sie uns ger­ne an: info@leserecho.de

 

 

 

 

Weiterlesen

Anzei­gen

auch inter­es­sant:

Anzeige

Rad­tou­ren­buch für Fehn- und Dol­lard­rou­te erschienen

Rad­tou­ren­buch für Fehn- und Dol­lard­rou­te erschienen „bikeli­ne“ ist wet­ter­fest, im Len­ker­ta­schen­for­mat und vol­ler Informationen   Eine neue Auf­la­ge des Rad­tou­ren­bu­ches...

Anzeige

Klang­scha­len­me­di­ta­ti­on am Gro­ßen Meer

Klang­scha­len­me­di­ta­ti­on am Gro­ßen Meer Ent­span­nung für Kör­per und Geist im Haus am Meer Süd­brook­mer­land. Die Klang­scha­len­me­di­ta­ti­on, unter der Lei­tung von Frau Käthe...

Anzeige

Kera­mik­mal­kur­se mitt­wochs im Haus am Meer

Kera­mik­mal­kur­se mitt­wochs im Haus am Meer Krea­ti­ve Ent­fal­tung am Gro­ßen Meer Süd­brook­mer­land. In gemüt­li­cher Atmo­sphä­re fin­det jeden Mitt­woch in der Zeit von 19:00...

Lokal

Leer — Sper­rung: “An der Seeschleuse”

SPERRUNG DER STRASSE “AN DER SEESCHLEUSE Im Rah­men der Sanie­rungs­ar­bei­ten an der See­schleu­se ist es erfor­der­lich, ein Groß­teil der noch anste­hen­den...

Blaulicht

Taschen­dieb­stahl in einem Ver­brau­cher­markt und wei­te­re Meldungen

Wee­ner — Taschendiebstahl Am 02.09.2021 kam es gegen 12:30 Uhr in einem Ver­brau­cher­markt an der Stra­ße “Neue Feld­stra­ße” zu einem...

Anzeige

„Lücht und Spö­öl 2021“: Even­burg­park wird verwandelt

„Lücht und Spö­öl 2021“: Even­burg­park wird verwandelt Vor­be­rei­tun­gen für Ver­an­stal­tun­gen laufen   Wenn abends die Tore zum Schloss­park der Even­burg...

News

Wahl-O-Mat zur Bun­des­tags­wahl 2021

Am 26. Sep­tem­ber wird ein neu­er Bun­des­tag gewählt. Mit dem Wahl-O-Mat kön­nen Sie spie­le­risch her­aus­fin­den, was die Par­tei­en wol­len. Wel­che...

Anzeige

Fall­zahl­rück­gän­ge in Kran­ken­häu­sern auch in drit­ter Pandemiewelle

Bild von Silas Camar­go Silão auf Pix­a­bay  Weni­ger Behand­lun­gen von Herz­in­fark­ten, Schlag­an­fäl­len und bei plan­ba­ren Ein­grif­fen: Auch in der drit­ten Coro­na­wel­le hat es...

Anzei­gen

auch inter­es­sant:

Blaulicht

Betrug in Ver­bin­dung mit einem fal­schen Job-Angebot

Leer — Betrug in Ver­bin­dung mit einem fal­schen Job-Angebot Im Zeit­raum vom 16.08.2021 bis zum 31.08.2021 kam es im Stadt­ge­biet...

Anzeige

Wohl­füh­len und ent­span­nen in der Strand­sau­na am Timm­ler Meer.

Brau­chen Sie eine Auszeit? Dann sind Sie in der Strand­sau­na am Tim­me­l­er Meer rich­tig! Ob zu zweit in die Sau­na...

Anzeige

SAUNA AM GROSSEN MEER

Erho­lung und Ent­span­nung pur! SAUNA AM GROSSEN MEER Erho­lung und Ent­span­nung pur! Wer den Tag am Gro­ßen Meer in Ruhe und woh­li­ger...

Lokal

Mar­cards­moor: Pla­nun­gen für Ent­wick­lungs­kon­zept in fina­ler Phase

Ein wenig Zeit ist schon ver­gan­gen, seit der dama­li­ge Land­wirt­schafts­mi­nis­ter Chris­ti­an Mey­er im Früh­jahr 2017 das IGEK (Inte­grier­tes Gebiets­ent­wick­lungs­kon­zept) für...

Anzeige

Steck­schuss – Eine Krimi-Groteske

Steck­schuss – Eine Krimi-Groteske Ein Schuss in der Nacht! Oder war es nur die Fehl­zün­dung eines Mopeds? Drei Stun­den spä­ter...

Anzeige

Neue Coro­na-Test­zen­tren in Aurich und Leer

Kos­ten­lo­ser Bür­ger­test in „Dri­ve Through“ Sta­tio­nen möglich Zwei neue Coro­na-Test­zen­tren bie­ten in die­sen Tagen in Ost­fries­land kos­ten­lo­se Anti­gen-Schnell­tests. Am Don­ners­tag,...

Blaulicht

FW-LK Leer: Hil­fe­leis­tung nach Flug­un­fall — Zwei Per­so­nen verletzt

Auf dem Flug­platz Leer-Papen­burg in Nüt­ter­moor ist es am Don­ners­tag­nach­mit­tag zu einem Flug­un­fall gekom­men, bei dem zwei Men­schen leicht ver­letzt...

Anzeige

White Shark Squad

White Shark Squad Dirk Karl‘s zwei­ter Roman „White Shark Squad ist eine Hom­mage an bedin­gungs­lo­se Freund­schaft, die Lie­be zur Fer­ne, das...

Politik

Der Schutz unse­res Was­sers ist nicht verhandelbar

Zum Welt­was­ser­tag am 22. März unter dem Mot­to „Wert des Was­sers“ erklärt Dr. Bet­ti­na Hoff­mann, Spre­che­rin für Umwelt­po­li­tik und Umweltgesundheit: Was­ser...

Anzeige

linee Küche von Team 7: Moder­ne Wohn­lich­keit trifft Design

Foto: TEAM 7 linee Küche „Black Line” | Design Sebas­ti­an Desch Edel und hoch­wer­tig prä­sen­tiert sich die linee Küche „Black Line” von...

Wirtschaft

Fahr­zeug­zu­las­sun­gen im Febru­ar 2021

Flens­burg, 3. März 2021. Im Febru­ar 2021 wur­den 194.349 Per­so­nen­kraft­wa­gen (Pkw) neu zuge­las­se­nen und damit ‑19,0 Pro­zent weni­ger als im...

Anzeige

Nur für Senio­ren: Stei­gen­de Haus­prei­se cle­ver nutzen

Senio­ren, die schon seit Jahr­zehn­ten Wohn­ei­gen­tü­mer sind, kön­nen sich freu­en. Denn seit dem haben die Immo­bi­li­en­prei­se fast über­all in Deutsch­land...

News

Olaf Lies: „Bau­ge­neh­mi­gun­gen sol­len digi­tal, bequem und von über­all gestellt wer­den können”

Ände­rung der Nie­der­säch­si­schen Bau­ord­nung — Bau­mi­nis­ter Olaf Lies: „Bau­ge­neh­mi­gun­gen sol­len digi­tal, bequem und von über­all gestellt wer­den können” Mit einer...

Wirtschaft

Der Arbeits­markt im Febru­ar 2021

„Die Zahl der arbeits­lo­sen Men­schen ist im Febru­ar gering­fü­gig gestie­gen. Kurz­ar­beit sichert wei­ter in gro­ßem Umfang Beschäf­ti­gung und ver­hin­dert Arbeits­lo­sig­keit....